Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg

Infos zum Verein

Sitz des Vereins ist die Landeshauptstadt Salzburg, der Landesverein für Höhlenkunde finanziert sich über Mitgliedsbeiträge, Subventionen des Landes Salzburgs, den Verkauf des Salzburger Höhlenbuchs und durch Spenden. Derzeit umfasst der Verein rund 190 Mitglieder, jede und jeder der Interesse an Höhlen hat sollte Mitglied im Landesverein für Höhlenkunde in Salzburg werden (Mitglied werden).

Unsere statutengemäßen Ziele sind:

  • Schutz der Höhlen und Karstlandschaften im Bundesland Salzburg.
  • Zusammenfassung der aller an Höhlenkunde und Höhlenforschung interessierten Personen.
  • Führung des Salzburger Höhlenkatasters, den der Verein im Auftrag der Salzburger Landesregierung führt.
  • Förderung der Höhlenforschung dafür stellt der Verein seinen Mitgliedern Forschungsmaterial zur Verfügung.
  • Zusammenarbeit mit der Naturschutzbehörde in allen Fragen des Höhlenschutzes und bei der Betreuung in- und ausländischer Forschergruppen (siehe Höhlenbefahrungen).
  • Verkauf des Salzburger Höhlenbuchs, der Zeitschrift Atlantis und anderer höhlenkundlicher Publikationen.
  • Ausbildung und Betreuung der bereits 1961 eingerichteten Höhlenrettung im Landesverein für Höhlenkunde, im Sinne einer Kameradenrettung.
  • Wahrung der Kameradschaft und Freundschaft unter den Mitgliedern, jeder achtet und respektiert die Leistung der anderen.

Um die Forschung im Gebirge zu erleichtern, stehen den Mitgliedern fünf Biwakhütten und ein Forscherhaus zur Verfügung:

  • Villa Atlantis im Hagengebirge 
  • Die Sakristei am Göll
  • Die Speleolunka und die Fata Morgana im Tennengebirge
  • Die Grenzhütte am Untersberg (gepachtet)
  • Die Mathias Rachelsperger Hütte beim Lamprechtsofen in St. Martin bei Lofer

Die Benützung unserer Hütten ist den Vereinsmitgliedern vorbehalten, eine Benützung der Hütten durch Vereinsfremde ist nach Absprache möglich. Weitere Vereinsaktivitäten umfassen:

  • zumindest eine Vereinsexpedition im Jahr, über ein bis zwei Wochen, derzeit Sandkar, Tennengebirge.
  • gemeinsame Höhlenfahrten im In- und Ausland Schauhöhlen und unerschlossene Höhlen)
  • Vorträge und Schulungen z. B. Höhlen- Berg- und Reisevorträge, Erste Hilfe und Technikschulungen...
  • gemeinsame Feiern im Verein.